Streckenplan

Während des ADAC Zurich 24 Stunden Rennens wird die gesamte Rennstrecke des Nürburgrings genutzt. Im Vergleich: Ein Formel 1 Rennen findet nur auf dem unten links eingezeichneten Grand Prix Kurs statt.
IMG_20140621_102417

Windows Product Key
Micosoft Office Product Key
Windows Server Product Key
Antivirus Product Key
Windows 7 key
Antivirus Key
Windows Server key
Microsoft Office Product Key
Windows OS Product Key
Windows 7 product key
Windows 8 product key
Windows 10 product key
Office 2016 Key
Office 2010 Key
Office 2013 Key
Windows 7 Professional key
Windows 7 Home Premium product key
Windows 7 Ultimate key
Windows 10 Education key
Windows 10 Enterprise product key
Windows 10 Home key
Microsoft Outlook 2016 key
Office Home Business 2016 key
Microsoft Office Standard 2013 key
Office Home Business 2013 key
Microsoft Visio Premium 2010 key
Microsoft Visio Professional 2010 key
Microsoft Visio Standard 2010 key
Windows Storage Server 2016 Standard Key
Windows Storage Server 2016 Workgroup Key
Windows Server 2016 Standard Key
Windows Server 2016 Datacenter Key
Norton Internet Security 2013 Key
Norton 360 Key
Norton AntiVirus 2013 product Key
Norton 360 Version 7.0 product Key
Windows 7 Home Basic Upgrade product key
Windows 7 Home Premium Upgrade product Key
Windows 7 Home Basic to Professional Upgrade product Key
Windows 7 Home Basic to Ultimate Upgrade product Key
Windows 7 Home Premium to Professional Upgrade product Key
Windows 7 Home Premium to Ultimate Upgrade product Key
Windows 7 Professional to Ultimate Upgrade product Key
Windows 7 Home Basic product Key
Windows 7 Enterprise product Key
Office Visio Professional 2007 product Key
Office Visio Standard 2007 product Key
Microsoft Visio Premium 2010 product Key

Warmup

Erstmalig findet vor dem eigentlichen Start des ADAC Zurich 24 Stunden Rennens am Nürburgring ein sogenanntes Warmup statt. Eine gute Gelegenheit für alle Teams, ihre Fahrzeuge ein letztesmal vor dem großen Rennen auf Herz und Nieren zu testen. So kann im Notfall doch noch das eine oder andere Detail korrigiert werden.

Das RLE RaceCar bestand die Warmup-Phase mit Bravour. Der neue, in Nachtarbeit hergestellte Splitter (siehe Beitrag “Nachtschicht“) hielt den Belastungen stand. Dann kann es also losgehen…IMG_20140621_083229IMG_20140621_083141IMG_20140621_085511

Windows Product Key
Micosoft Office Product Key
Windows Server Product Key
Antivirus Product Key
Windows 7 key
Antivirus Key
Windows Server key
Microsoft Office Product Key
Windows OS Product Key
Windows 7 product key
Windows 8 product key
Windows 10 product key
Office 2016 Key
Office 2010 Key
Office 2013 Key
Windows 7 Professional key
Windows 7 Home Premium product key
Windows 7 Ultimate key
Windows 10 Education key
Windows 10 Enterprise product key
Windows 10 Home key
Microsoft Outlook 2016 key
Office Home Business 2016 key
Microsoft Office Standard 2013 key
Office Home Business 2013 key
Microsoft Visio Premium 2010 key
Microsoft Visio Professional 2010 key
Microsoft Visio Standard 2010 key
Windows Storage Server 2016 Standard Key
Windows Storage Server 2016 Workgroup Key
Windows Server 2016 Standard Key
Windows Server 2016 Datacenter Key
Norton Internet Security 2013 Key
Norton 360 Key
Norton AntiVirus 2013 product Key
Norton 360 Version 7.0 product Key
Windows 7 Home Basic Upgrade product key
Windows 7 Home Premium Upgrade product Key
Windows 7 Home Basic to Professional Upgrade product Key
Windows 7 Home Basic to Ultimate Upgrade product Key
Windows 7 Home Premium to Professional Upgrade product Key
Windows 7 Home Premium to Ultimate Upgrade product Key
Windows 7 Professional to Ultimate Upgrade product Key
Windows 7 Home Basic product Key
Windows 7 Enterprise product Key
Office Visio Professional 2007 product Key
Office Visio Standard 2007 product Key
Microsoft Visio Premium 2010 product Key

Nachtschicht

IMG_20140621_082614

Der neue Splitter wurde in Nachtarbeit erstellt. Gleich, beim Warmup um 08:30 Uhr, wird sich zeigen, ob die RLE Motorsport “Schrauber” ganze Arbeit geleistet haben.

Der Nürburgring ist wie eine kleine große Stadt. Er kommt nicht zur Ruhe, er geht nicht schlafen. Das betrifft die Rennsportfans, die trotz der nicht gerade sommerlichen Temperaturen auf den umliegenden Zeltplätzen die Nacht zum Tage machen. Das betrifft aber auch und insbesondere das Fahrerlager und die Boxengasse. Unter Flutlicht und hämmernden und röhrenden House-Rhythmen schieben fast alle Mechaniker hunderter Rennställe eine Nachtschicht. Sei es, um letzte Modifikationen umzusetzen oder aber im schlechtesten Fall ein defektes oder “abgeschossenes” Fahrzeug bis zum Warmup wieder rennfähig zu machen.

So waren also auch die “Schrauber” des RLE Motorsportteams Mitglieder dieser großen Rennsportfamilie. Denn durch einen defekten Splitter war auch für die Jungs von RLE eine Nachtschicht angesagt. Ein Splitter ist ein aerodynamisches Bauteil, das unten an der Front des Rennautos montiert ist (siehe Foto). Durch den über den Splitter fließenden Luftstrom wird ein Unterdruck erzeugt, der dadurch das Auto dichter am Boden hält. Hierdurch sind sowohl höhere Geschwindigkeiten als auch mehr Fahrstabilität möglich. Dieser Splitter hielt den Belastungen der Qualifying-Läufe nicht stand und musste folgedessen erneuert werden. .

 

Benzin im Blut – die Geschichte des RLE Motorsportteams

Auf dem ADAC Zurich 24 Stunden Rennen ist alles vertreten, was in der Automobilindustrie Rang und Namen hat. Einige Rennställe errichteten im Fahrerlager wahre Paläste. Das Zelt des RLE Motorsportteams nimmt sich gegen diese Gigantomie da schon recht bescheiden aus. Dennoch ragt es aus dem Renngeschehen und der Szene am Nürburgring deutlich raus. Und das liegt an seiner Konstellation und an seiner Geschichte.

Denn bei dem RLE RaceCar handelt es sich um ein Projekt, das im Kern von Studenten getragen wird. Das Ziel ist es, das Können und die Fähigkeiten der Studenten in den verschiedensten Fachrichtungen unter Beweis zu stellen.

umbau17Grundlage war die Rohkarosse eines Ford Focus ST sowie ein kompletter Gebrauchtwagen desselben Typs. Auf dieser Basis wurde dann  ein Rennwagen aufgebaut (2 Liter Turbo mit ca. 300 PS), in dem Eigenkonstruktionen, Rennsportteile und die Entwicklung eines Aerodynamik-Paketes zum Einsatz kommen. Und das alles unter Berücksichtigung eines eng bemessenen Budgets.

Im Rahmen dessen ergeben sich kontinuierlich eine Fülle von Verwirklichungsmöglichkeiten auch zukünftiger Absolventen aus den Bereichen Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Elektronik, Design, Marketing sowie den Wirtschaftswissenschaften.

Man spürt im Gespräch sehr deutlich, dass alle Beteiligte das gesamte Projekt mit Herzblut leben. Die Stunden, die auch weit über die normale Arbeitszeit hinaus in das Projekt investiert wurden, sind schon gar nicht mehr zu zählen. Das schafft nur ein Team mit ausreichend Benzin im Blut. Und diese Einzigartigkeit des Projektes ist es dann auch, die das RLE Motorsportteam aus dem Gro der zahlreichen namhaften Rennställe heraushebt. Egal, welcher Platz im ADAC Zurich 24 Stunden Rennen am Nürburgring erreicht werden wird, gewonnen hat dieses Team jetzt schon.

————————

Das war es für heute mit unserem Live-Blog vom Nürburgring. Morgen wird es dann ernst, wenn am Nachmittag die Fahrzeuge die Startaufstellung zum großen ADAC Zurich 24 Stunden Rennen einnehmen. Wir bleiben am Ball…

1 Auto – 4 Fahrer – 24 Stunden

10495056_682309678473635_4002183367649869317_o

Das RLE Motorsport Fahrerteam: (v.l.n.r.) Thorsten Held, Patrick Prill, Roland Christoph und Jens Ludmann

Das ADAC Zurich 24 Stunden Rennen ist eine der härtesten Herausforderungen im Rennsport. Sowohl für die teilnehmenden Fahrzeuge als auch für die Fahrer. Dazu kommen dann noch die besonderen Herausforderungen der wohl weltweit in dieser Form einzigartigen Rennstrecke des Nürburgrings. Die spezielle Topographie und Architektur der Nordschleife waren und sind Gesprächs- und Diskussionsstoff vieler aufeinanderfolgender Rennfahrer-Generationen.

Dass ein 24 Stunden Nonstop Rennen nur im Team mit sich abwechselnden Fahrern realisiert werden kann, dürfte klar sein. Im RLE Motorsport Team fahren dieses Wochenende 4 Fahrer:

  • Thorsten Held,
  • Roland Christoph,
  • Jens Ludmann und
  • Patrick Prill.

Angestrebt werden pro Session ca. 9 Runden. Wobei eine Runde mit einer Fahrzeit von ca. 10 Minuten kalkuliert wird. Die besten Fahrer erreichten im Qualifying eine Rundenzeit von 9:05. Die vom RLE Team angestrebten ca. 10 Minuten pro Runde würden somit eine ziemlich gute Rundenzeit bedeuten.

Für jeden der vier Fahrer bedeutet das: 4 mal 90 Minuten auf der Rennstrecke, mit einer Pause von jeweils 4, 5 Stunden. An großartig Schlaf ist da gar nicht erst zu denken. Es wird also eine ziemlich harte Tour für das ganze Team.

Warum tun sich die vier das an?

  • Für Thorsten bedeutet Rennsport eine gute Entspannung und einen Ausgleich zu seinem Tagesjob in der Kälte- und Klimatechnik.
  • Jens assoziiert mit einem Rennen vor allem eines: Spass! Es ist für ihn aber auch die Faszination und die einzigartige Atmosphäre einer solch großartigen Rennsportanlage, wozu natürlich auch das Publikum, das Fahrerlager und die Unterkünfte und nicht zuletzt der Eifelflair beiträgt.
  • Für Roland geht mit dem Rennsport ein Kindheitstraum in Erfüllung.
  • Für Patrick funktionieren die Findung von Lösungen und die Umsetzung von Entwicklungsaufgaben in keinem Bereich so gut wie im Motorsport. Denn Motorsport bedeutet für Patrick auch Techniksport. Rennsport ist für ihn eine ungemein spannende Mischung aus Wettbewerb und technischen Herausforderungen.

 

hospitalitybenefitsinc
proregdomains
willowridgegolf
pugongyi
spoonconcept
genentechelectricwheel
servalbuild
marketingangelslondon
tamarakubias
ntagiantas
algrissinodubai
sinaranvn
heroninvestmentproperties
banmuaonline
condolabs
referralcodes
mgvinvest
kidkicko
buyseotool
alrehmanninfo
sspgroup
steelsarma
mj
firstpointhotels
advbpr
photogrower
rod
mj
nubishealth
aspiwa
theobba
cleaningforyour
starvinmarvin1
keihinmanekin
uabici
trudevice16
euodia
datisgroningen
nautilusfestas
omheiningenbouveloo
pondco
qbshoponline
gshockkaitorisenka.webfree
nandinifashion
deporte
fitnessgenesis
next.cemla
btgas
illbeoutdoors
robotica.hsamaritano
knowledgetransafrica
eliteelectronics
dcampedup
prexisionet
ustazharrytravel
hostelseoulkorea
kartadvisor
wisetradingtech
hospitalitybenefitsinc
arsenaldelhi
styron
ecoservice2000
scubacrew
shcvietnam
ucangrowcon
kostya
keycorpltd
seanicsounds
iviet
hosseinabyaran
nickmakinson
trafficlinesinc
chicclinics
streampumps
arsenaldelhi
akirahonda
fasoafrica
lifemeals
newsletter
galrtf
meredithandholly
designlivingrd
floridana364
lungspecialist
azlannoor
yorkagriculturalsociety
itsco
electrontubes
henghe
micicoaching
ratishnair
wifisee
studiodentisticosansepolcro
uniquevenuesofgreatbritain
madata
bloggerat30
thetwindoula
rweducationgroup
skasktsbuindonesia
ucoslog
wikitraderreviews
bh.bhaz
bem.petra
uesi.aesbiz
yinyueke
nbbc
compagniedudroit
compagniedudroit
homesandbenefits
ortel
notariat
basaktan
londonxiaojie
aite
venturaja
fotoids
job.icivil
hardikavira
ishuangchuang
fastisahacker
dudulluturkuaz
theendurancegroup
flajzar
angermodels
ladylili
goldbone
mntc
cleantouchinc
erikrudy
wiit
cceatlanta
mtsys
webdirectoryphil
dekreij
roboakademia
dekreij
modajproitsolutions
brainfit
globalcp
evenesairporthotel
tedoulifa.ijabsah.nolpitu
beta.preprod.coachclub
eler
lexcelpartners
buzz.shiftingretail
abomoati
songqiad
londonxiaojie
doctorlinder
nolopermitas.utalca
varisthainfracon
highlydevoted
xiaobu
xiaobu

Ohne diese vier läuft nichts

IMG_20140620_161604

v.l.n.r. Marcel Willert, Frank Strobl, Dennis Keil und Daniel Szostek

Rennsport ohne Mechaniker, das ist wie ein Schwimmbad ohne Wasser. Ohne das enorm hohe Engagement dieser 4 RLE “Schrauber”, von Hause aus Studenten der Fachrichtung Fahrzeugtechnik, könnten die 300 PS des RLE RaceCars nicht auf die Rennstrecke kommen.

Nur im Team sind wir stark

Nur im Team sind wir stark

2. Qualifying gut überstanden

20140620_120258Et lüppt, wie der Kölner sagen würde. Das RLE RaceCar macht einen technisch stabilen Eindruck. Einen weniger stabilen Eindruck allerdings macht das Wetter. So wurden im Qualifying die beiden ersten Runden mit Regenreifen gefahren, um dann wieder auf die Slicks zu wechseln, die je nach Bedingungen in einer harten und in einer weichen Mischung aufgezogen werden können.

Live aus der Boxengasse am Nürburgring

Hallo und herzlich willkommen!

Wir berichten live vom ADAC Zurich 24 Stunden Rennen. Das Wetter ist zwar eher verhalten, kühl und tendenziell regnerisch, aber das hält tausende von Rennsportbegeisterte nicht ab, dieses spektakuläre Rennwochenende zu genießen.

Aktuell läuft das 2. Qualifying. Gegen 12:30 Uhr werden wir dann erfahren, wie es um das RLE RaceCar bestellt ist ;-)

Fragen, Anregungen?